it | en | de | ja

Die Kunst des Weinbaus

Das Schreiben lag mir nie besonders, aber während meines Studiums durchging ich eine harte Lehre bei Professor Carlo, meinem Lehrer und Begleiter meiner Dissertation. Mit zustimmender Miene liess er mich Gedankengänge formulieren und ganze Abschnitte schreiben, um danach die Hälfte über Bord zu werfen und den verbleibenden Text auf den Kopf zu stellen. Jedes Wort war abzuwägen und die Satzzeichen erst…  Ich studierte die Wissenschaft und lernte dabei mich besser auszudrücken als je zuvor.

In den letzten vier Jahrzehnten habe ich mich um präzises Vokabular und gut verständliche Schreibweise in Forschung und Wissenschaft bemüht, aber wirklich am Ziel angekommen ist man nie.

Seit ich in der Welt des Weines tätig bin, staune ich oft, wie gross der Unterschied zwischen Werbung und Wirklichkeit ist. Erst recht wenn von biologischem und biodynamischem Weinbau oder Naturwein geredet wird. Immer mal wieder scheint mir, werden diese Ausdrücke vor allem gebraucht um auf sich aufmerksam zu machen und weniger um sie in Realität umzusetzen. Dem Wettbewerb der Schaumschläger halte ich mich lieber fern, aber mit Rückblick  auf mein Studium und meine Forschungstätigkeit liegt mir der sorgfältige Umgang mit den obigen Begriffen am Herzen; schliesslich muss man in der Landwirtschaft und der angewandten Biologie immer bereit sein die Gründe hinter einer bestimmten Wahl neu zu überdenken und genau zu erklären. Ein Beispiel dafür sind die alten und neu bepflanzten Weinberge der Fattoria la Maliosa.FullSizeRender (2)
Wir haben nicht zufällig acht Hektaren Reben angebaut, sondern haben uns lange damit auseinandergesetzt mit welcher Fläche man Naturwein gewissenhaft herstellen kann. Die richtige Wahl (Ort, Lage und Grösse der Rebberge) und die Pflege der Böden muss für den Weinbauer an erster Stelle stehen. Auf den Einsatz von Traktoren verzichten wir ganz, da schwere technische Fahrzeuge die Böden ausleiern. Um möglichen Missverständnissen vorzubeugen, sei hier nochmals betont, dass die Zugkraft von Tieren zwar mehr Geduld braucht, aber auch die beste Lösung darstellt um die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten. Dazu kommt die positive Beziehung zwischen Mensch und Tier, die Ruhe im Weinberg und der Respekt der natürlichen Rhythmen, die sich nicht zuletzt in der besseren Qualität der Trauben widerspiegeln.

Zusammengefasst sind dies die Grundpfeiler für einen sorgfältigen und respektvollen Weinbau:

  • Professionalität und Erfahrung durch Studium, Generationenwechsel oder Erlernen des nötigen Wissens im Weingut. Improvisation ohne technische Grundlagen führt nirgendwo hin.
  • Kenntnis von Klima und Lage der Weinberge und deren biologisch verschiedenen Bodenarten, Zusammensetzung und Feuchtigkeitsgehalt. Genaues Wissen um Schädlinge und natürliche Feinde (organische Substanz, Bakterien, Hefen, Pilze) um das Resultat im Weinberg zu verbessern
  • Die Weinlese als bedeutendster Moment. Nur qualitativ hochstehende Trauben können im Weinkeller ohne Zusätze natürlich zu bestem Wein werden.
  • Die Bedeutung der Arbeit von Mensch und Tier im Vergleich zu mechanischen Interventionen mit schweren Geräten.

Preparazione al lavoro cavallo da tiro

  • Nachhaltigkeit: Respekt für die Natur und Verantwortung für die Gesundheit und Schönheit des landwirtschaftlichen Umfelds, dessen Erhalt Grundvoraussetzung sein müssen.

In diesem Sinne ist die Fattoria la Maliosa nicht nur ein schöner und beschaulicher Flecken Erde, sondern auch Produzent von gesunden Produkten die durch sorgfältigstes Handwerk hergestellt werden.

Dopo la svinatura

LORENZO CORINO

Was meinen Sie dazu

  • eBOOKs

certificazioni
Premi